.:: Wir sammeln PC-Reviews seit 1999 ::.  .:: Momentan sind 152 User online ::. 
Suche in Spieletitel Spieleinfos Artikeln Downloads Videos
.: Datenbank Inhalt: 6079 Spiele | 36601 Reviews | 41120 Screenshots | 3879 Downloads | 35814 Videos | 1562 Playlists | 742 Artikel | 387 Easter Eggs | 763 Fanseiten :.
UNNÜTZES WISSEN:
Die Corona-Pandemie hat auch ihre Spuren in der Gegenwart-Geschichte von Assassin's Creed: Valhalla hinterlassen. In Laylas Laptop kann man im Mail-Verkehr mit ihrem Bruder Ramy Hassan nachlesen, dass dieser sich Sorgen um eine mögliche Infektion mit COVID macht.



Retropoly
Kultboy.com - Die KULT Seite zu den alten Spiele-Magazinen!

Assassin's Creed: Valhalla

Reviews

Cover vergrößern

Release: 10.11.2020
86.0%
Genre: 3D-Action-Adventure
Thema: Wikinger
Brand: Assassin's Creed
Entwickler: Ubisoft / UBI Soft
Publisher: Ubisoft / UBI Soft
Mehr: Zur offiziellen Produktseite
Kaufen:
Jetzt bestellen bei Amazon.de
Best of 2020: Platz 22
Best of Alltime: Platz 698

Auf dieser Seite findet ihr alle bisher eingegangenen Tests und Reviews zu "Assassin's Creed: Valhalla" mit Fazit, Wertung und - falls vorhanden - Video zum Test.


next2games

Assassin’s Creed Valhalla ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Knotenpunkt in der Geschichte von Assassin’s Creed. Ohne zu viel verraten zu wollen können wir euch so viel sagen: ihr werdet nostalgisch werden. Die größte Stärke des neuen Teils der Reihe ist die vielfältige Spielwelt, die wir definitiv mit „atemberaubend“ beschreiben möchten.

Dennoch wollen und können wir nicht ausschließlich Lob über Eivors Kopf ausschütten. Zum aktuellen Zeitpunkt wird das Spiel noch von einigen unschönen und zum Teil den Spielfortschritt verhindernden Bugs und gelegentlichen unschönen Glitches geplagt. Ubisoft arbeitet jedoch konsequent daran diese zu beheben.

Trotz der Bugs und Glitches empfehlen wir Assassin’s Creed Valhalla jedem, der auch nach 70 Stunden noch hofft, dass ein Spiel kein Ende nimmt – so wie wir.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei next2games vom 07.12.2020.

N2G Gold Award: Besonders gelungene Spielen werden von der N2G-Redaktion mit dem N2G-Gold-Award ausgezeichnet.
94%

PC Games Test in Ausgabe: 01/2021 

Für mich das vielleicht beste Assassin’s Creed seit Brotherhood

Ich spreche an dieser Stelle eine Wahrheit aus, die belanglos klingt, aber vielleicht trotzdem unterstrichen werden muss: Assassin’s Creed Valhalla ist ein Assassin’s-Creed-Spiel. Was ich damit meine ist, dass niemand, der der Serie ablehnend gegenübersteht, auf einmal eine geistige 180-Gradwende machen und hier seine Open-World-Erfüllung finden wird. Allerdings, was Assassin’s Creed auch ist: verdammt gut! Die wilde Mischung von Elementen aus so gut wie allen Teilen der Reihe sollte nicht funktionieren, sie tut es aber. Klar, manche Elemente wie der Social Stealth sind bezüglich ihrer Relevanz vernachlässigbar, aber kein Spielelement stört und die einzelnen Aspekte greifen wirklich ungemein gut ineinander. Das Ergebnis ist eines der abwechslungsreichsten Open-World-Abenteuer, die ich seit langer Zeit gespielt habe. Missionsarten wiederholen sich, aber nicht einmal ansatzweise in dem Ausmaß, wie man es von anderen Genrevertretern kennt, auch und vor allem von Ubisoft selbst, und fast alle Neben- und Sammelaufgaben sind gut gestaltet und bringen sinnvolle Belohnungen mit sich. Wirklich überrascht war ich zudem, dass mir die Geschichte nicht egal war, erzählerisch ist Assassin’s Creed normalerweise ja nicht gerade eine Wucht. Der zentrale Konflikt wird langsam und klug aufgebaut, getragen von interessanten zentralen Figuren. Zurückgehalten wird Valhalla somit vor allem von technischen Unzulänglichkeiten, schlimmer als andere Ubisoft-Titel ist der Wikinger-Trip in dieser Hinsicht aber auch nicht. Kurzum: Ich mag’s!

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei PC Games vom 09.11.2020.

PC Games Hit Award 9/10: Diesen Award verleiht die PC Games seit 02/2019 Spielen, die im neuen 10er-Wertungssystem (statt 100er) eine Wertung 9/10 erreicht haben.
90%

GamersGlobal

Valhalla ist keine Neuerfindung der Serie, es führt einige nervige Neuerungen der letzten Teile fort. Aber es hat wieder eine überzeugende, toll aussehende Spielwelt, viel Zeitvertreib und viel Story.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GamersGlobal vom 11.11.2020.

90%

Spieletester.de

Insgesamt gehört Assassin's Creed Valhalla zu dem abwechslungsreichsten Teil der Serie. Die schwache KI, Grafikfehler, Bugs und die einfachen Quests sorgen für Unmut. Trotzdem überwiegen die positiven Aspekte des Spiels. Wir begegnen einem neuen Skillsystem, welcher klar separiert wird in Fertigkeiten und Fähigkeiten und bei dem wir als Spieler uns auch mit der Spielwelt auseinandersetzen müssen, um neue Fertigkeiten freischalten zu können. Erstmals können wir Bündnisse eingehen und unsere eigene Siedlung aufbauen und sogar Gebäude optisch nach unserem Beleiben anpassen. Erstmals treffen wir in der Spielwelt auf Bosskämpfe, bei dem unser Gegner unterschiedliche Spezialfähigkeiten besitzt und immer auf eine andere Art und Weise bekämpft werden muss. Auch die taktischen Möglichkeiten wie die Infiltrierung von gegnerischen Gebieten und die Überarbeitung des Loot-Systems sorgen bei mir für eine positive Grundstimmung. Für die beste Gesamtwertung reicht es aktuell nicht, daher hoffe ich auf ein grafisches Upgrade für die Playstation 5-Version, auf die Behebung von Grafik- und Animationsfehlern, Bugs und die Verbesserung der KI. Dann kann für mich persönlich Assassin's Creed Valhalla auf eine Stufe mit dem ersten Teil der Serie gelangen.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Spieletester.de vom 10.11.2020.

90%

PlayCentral (ehemals PlayNation)

Assassin’s Creed Valhalla ist ein sehr unterhaltsames Spiel, mit einer umfangreichen Flora und Fauna und sehr vielen Orten zum Entdecken, die euch für eure Neugier belohnen und die sich nur selten kopiert anfühlen. Die Kampagne ist umfangreich und die Handlung spannend, vollgestopft mit vielen interessanten Figuren, Wendungen und Überraschungen. Die Kämpfe erweisen sich durchaus als spaßig und die Vielzahl Rüstungen, Waffen, Techniken und Fähigkeiten sprechen für einen hohen Langzeitspielspaß.

Doch es gibt auch allerlei Abstriche. Die Kämpfe in Valhalla sind deutlich zu einfach und die KI ist stellenweise einfach nur lachhaft dämlich. Es ist selten erforderlich oder überhaupt nur möglich, Gebiete im Geheimen zu absolvieren, und der groß angekündigte Städtebau entpuppt sich leider lediglich als Ausrede, um den Spieler sich wichtig fühlen zu lassen. Zahlreich kopierte Bewegungsanimationen und Objekte in der Welt sind ebenfalls eher abschreckend und der Wiederspielwert ist aufgrund mangelnder Möglichkeiten, Einfluss auf die Geschichte zu nehmen, eher gering.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei PlayCentral (ehemals PlayNation) vom 09.11.2020.

PlayCentral Gold Award: Spiele mit einer Wertung von 8 oder 9 erhalten seit 2020 von der PlayCentral-Redaktion den Gold-Award statt einer Wertung.
90%

GameReactor

Diese Wikinger-Saga könnte Ubisofts beste Arbeit seit Jahren sein.

...

Geschichte, Grafik, Gameplay, Spielwelt, Aktivitäten, Kampf...Valhalla ist das ultimative Assassin's Creed und es ist großartig, dass Ubisoft sich wieder auf die Wurzeln der Saga besonnen hat. Fans der Reihe, der Wikingerzeit und der nordischen Mythologie, können wir Valhalla nur wärmstens ans Herz legen — es gehört zu den besten Spielen dieses Jahres.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GameReactor vom 09.11.2020.

90%

Games Aktuell Test in Ausgabe: 01/2021 

Ein ziemlich exzellentes Open-World-Abenteuer, das vor Abwechslung nur so strotzt.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Games Aktuell vom 09.11.2020.

Games-Hit Award seit 08/2013: Besonders gelungene Spielen werden von der Cynamite-Redaktion mit dem Games-Hit ausgezeichnet.
90%

GameZone

Gigantisches Assassinen-Fest voller Abwechslung

Nach zwei Jahren Pause kehrt Assassin's Creed zurück und schickt die titelgebenden Meuchelmörder nach Norwegen und Nordengland. Dabei versucht das Spiel, alte Ideen mit neuen Qualitäten zu verbinden, eine spannende Geschichte zu erzählen und auch noch über zig Stunden hinweg zu unterhalten. Wie das funktioniert? Verdammt gut! Warum Assassin's Creed Valhalla das beste Spiel der Reihe seit langer Zeit ist, klären wir in unserem Test.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GameZone vom 09.11.2020.

90%

Games.ch

"Assassin's Creed Valhalla" wäre mit "Serienrevolution" gewiss nicht zutreffend umschrieben. Denn Ubisoft schreibt die bewährte Formel der Open-World-Action-Reihe nicht gerade komplett um. Insbesondere dank des erheblich besseren und befriedigenderen Charakter- und Fortschrittssystem praktisch ohne Open-World-Zwänge und Level-Grinding übertrifft das Wikinger-Abenteuer jedoch seine beiden Vorgänger in zentralen Aspekten, ohne in anderen Rückschritte zu machen. Nicht nur, wenn euch das atmosphärisch erstklassig umgesetzte Setting besonders reizt, ist "Valhalla" ein klarer Pflichtkauf.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Games.ch vom 09.11.2020.

88%

Gamers.at

Ich habe zwar ein wenig gebraucht, um wirklich in die Welt und Geschichte von Eivor einzutauchen, doch mittlerweile ist das meine Siedlung, es sind meine Brüder und Schwestern, die mit mir in den Kampf ziehen und mit denen ich am Ende eines langen Tages mein Met-Horn erhebe und laut Skål rufe. Die Open World wirkt lebendig, ist schön anzusehen und wartet mit unterschiedlichen Habetaten darauf von euch erkundet zu werden. Auch die Quests und Aufgaben sind spannend gestaltet und bieten interessante Charaktere, über die man mehr erfahren möchte. Am Ende muss ich sagen, dass Assassin’s Creed Valhalla tatsächlich ein wenig frischen Wind in die Reihe bringt, auch wenn sie sich immer mehr von ihren Ursprüngen entfernt und weiter Wege Richtung RPG einschlägt. Generell hatte ich mit wenigen Bugs zu kämpfen und am Tag des Release wartet auch noch der Day 1 Patch darauf von euch heruntergeladen zu werden, um die Performance noch weiter zu optimieren. Ich persönlich hatte sehr viel Spaß beim Testen des Titels und kann es kaum erwarten wieder in die Welt Eivors einzutauchen, um die sehr umfangreiche Story-Kampagne zu beenden und alle Geheimnisse zu lüften…und die ein oder andere Katze in die Arme zu nehmen.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Gamers.at vom 09.11.2020.

88%

Games-Mag

Assassin’s Creed Valhalla gehört für uns zu den besten Teilen der Reihe und hat genau das verbessert, was uns an den beiden Vorgängern gestört hat. Auch wenn die Geschichte ihr volles Potential auf keinen Fall ausschöpft, ist besonders die Open World und ihre Inhalte atmosphärisch auf einem Top Niveau. Ein variantenreiches Gameplay und eine fantastische technische Grundlage, wird nur durch einen sinnlosen Ingame-Store gebremst, der in einen solchen Spiel nun wirklich nicht sein muss. Fans der Reihe und Neueinsteiger können bedenkenlos zugreifen.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Games-Mag vom 04.06.2021.

88%

Splashgames

Das neue Wikinger-Setting mag mit all seinen Sagen und der ganzen nordischen Mystik sicherlich nicht jedem liegen, dennoch sollte man Assassin's Creed Valhalla eine Chance geben. Zum einen ist die riesige Spielwelt wunderschön und lädt einen geradezu dazu ein, auch einfach mal nur durch die Wälder zu reiten und zum anderen erwartet einen auch wieder ein unterhaltsames Gameplay. Zwar vermisst man hierbei schmerzlich die wundervoll erzählten Nebenquestreihen, wie wir sie aus Origins und Odyssee kennen, dafür ist der Rest aber genau so, wie man es sich von einem Assassin's Creed-Titel vorstellt – sprich, ein schöner Mix aus schleichen und Action.

Ich für meinen Teil hatte mit Valhalla auf jeden Fall sehr viel Spaß – vor allem auf der Xbox Series X, auf der die Ladezeiten im Vergleich zur Xbox One doch wesentlich kürzer ausfallen.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Splashgames vom 27.11.2020.

86%

4players

Starke Assassin's-Creed-Episode, motivierendes Open-World-Spektakel: Eivors Abenteuer bietet keinen fehlerfreien, aber immer unterhaltsamen Mix aus Erkundung, Story, Kampf und Siedlungsbau - und sieht dabei stets klasse aus.


Es gibt auch ein Video zum Test:

»  Video ansehen: Test - 4players - Gelungenes Wikinger-Abenteuer

Assassin's Creed: Valhalla: Test - 4players - Gelungenes Wikinger-Abenteuer


»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei 4players vom 09.11.2020.

4players Award: Spiele mit einer Wertung ab 85% werden von der 4players-Redaktion mit dem Gold-Player ausgezeichnet.
85%

Spieletipps.de

Ein mit einer wunderschönen Spielwelt ausgestatteter blutiger Action-Kracher, welchem es aber in puncto Story und Abwechslung etwas an Tiefe fehlt.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Spieletipps.de vom 10.11.2020.

Spieletipps Award: Der Award ist nicht an eine bestimmte Wertung gebunden. Wir wollen damit für unsere Leser eine klare Kaufempfehlung aussprechen und wählen unter diesen Gesichtspunkten die entsprechenden Spiele aus.
85%

DLH

Assassin’s Creed Valhalla hat bei mir etwas gebraucht bis es mir wirklich Spaß machte, die erste Mission direkt nach dem Intro fühlte sich einfach komisch an, schon allein, weil man als Junge präsentiert wird, sich das Geschlecht aber dann plötzlich ändert (wenn man will) und dies in der gesamten Story nicht erst genommen wird, vor allem die Rachelust die man anstrebt ist total unzufriedenstellend und macht einfach keinen Sinn, auch dass wir unserem Bruder folgen, weil wir lieber Kriege führen statt Frieden zu haben, zu beginn aber genau das unser Plan war bzw. der der Eltern. Spielerisch haben mir daher die Nebenquests deutlich mehr Spaß gemacht und die meiste Zeit habe ich in die Mini Spiele investiert oder in Plünderungen. Wer Odyssey mochte wird aber auch in Valhalla seinen Spaß haben, das Kampfsystem ist gleich geblieben oder sehr ähnlich, aber dafür ist das Kampfszenario besser, Pfeile können Gegner nun direkt töten, wie auch schleichangriffe, die Fähigkeiten müssen nun anhand Bücher erst gefunden werden und stehen uns daher nicht zu Beginn und nach Lust und Laune zur Verfügung, das Pferd kann nun schwimmen lernen und allgemein in Ausdauer verbessert werden. Hier wurde quasi da nachgebessert, wo Odyssey und Origins etwas abgeschwächt waren.

Alles in allem war und bin ich aber mit Valhalla zufrieden, ich habe über 100 Stunden schon investiert und den Spaß noch nicht dabei verloren, selbst wenn die Story zur Nebensache für mich geworden ist, mir gefällt die Tierwelt sehr und auch dass man Katzen nun auf dem Arm streicheln kann, dass die Hunde einem bei Zuneigung ein paar Meter verfolgen und generell einfach die Tierwelt zu beobachten macht viel Spaß. Dann ganz klar das Würfelspiel und die Trinkwetten oder die klasse Atmosphäre und der tolle Soundtrack.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei DLH vom 09.11.2020.

84%

Xbox Aktuell

"Assassin's Creed: Valhalla" erfindet das Rad nicht neu und lässt einige Chancen auf einen Neustart der Reihe leider links liegen. Das Gameplay bietet nichts relevantes Neues, die Geschichte hätte einen viel stärkeren Fokus auf Eivor verdient gehabt, Nebenaufgaben ziehen das Spiel unglaublich in die Länge, die Kämpfe sind keine wirkliche Herausforderung und technisch betrachtet ist der Titel ab dem 10. November nur ein sehr hübscher Last-Gen-Titel. Auf der anderen Seite steht diese fantastische, große Spielwelt. Hier kann man herrlich das späte 9. Jahrhundert und eine Epoche größtenteils historisch korrekt hautnah erleben. Ubisoft hat mit "Valhalla" in diesem Punkt ohne zu übertreiben abermals Videospielkunst erschaffen, der man sich nur schwer entziehen kann. Alleine das rechtfertigt dann schon den Kauf, wenn man sich auch nur ein klein wenig für das mittelalterliche England und/oder Wikinger interessiert.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Xbox Aktuell vom 09.11.2020.

82%

GIGA  Games

Wer in Assassin's Creed Valhalla konsequent der Kampagne folgt, kann mit dem Spiel eine Menge Spaß haben. Wer eine Open-World-Sandbox wie Assassin's Creed Odyssey erwartet, wird jedoch enttäuscht.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GIGA Games vom 09.11.2020.

81%

GamesFinest

„Assassin's Creed Valhalla“ erweist sich als spannendes Open-World-Spiel, das zumindest auf den ersten Blick vollends überzeugen kann. Mit dem nordisch angehauchten Wikinger-Abenteuer dürfen sich Freunde der Serie auf beeindruckende Schauplätze freuen und Ihre Meuchelmörder-Fähigkeiten noch einmal neu auf die Probe stellen. Sowohl die Missionen als auch die Kämpfe sind perfekt an die Szenerie angelehnt und lassen den Spieler tief in die nordische Welt eintauchen. Allerdings mangelt es „Assassin's Creed Valhalla“ an einer wirklich packenden Story, die bei vielen Vorgängern als wichtiges Tragwerk galt. Auch die Grafik könnte einen Feinschliff vertragen, um das Setting noch realistischer erscheinen zu lassen. Dennoch werden Genre-Fans zweifelsohne Gefallen an „Assassin's Creed Valhalla“ finden und dürfen sich auf ein Assassinen-Abenteuer der etwas anderen Art freuen.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GamesFinest vom 20.12.2020.

80%

GameStar Test in Ausgabe: 01/2021 

Ersttest in Ausgabe 01/2021 mit 72%

In Assassin’s Creed Valhalla steckt ein grandioses Assassinen-Wikinger-Actionspiel, das zu oft unter lahmem Open-World-Design begraben wird.

Abwertung -5% wegen:

Die Testversion litt unter vielen kleinen Fehlern. Zwei Nebenquests ließen sich nicht beenden, es gab viele Bugs, Glitches, KI-Aussetzer. Die sind jeweils nicht so gravierend, dass sie den Spielspaß ruinieren, aber insgesamt so zahlreich, dass sie sich negativ auf den Spielfluss auswirken. Wir werten deshalb fünf Punkte ab.

Aufwertung im Nachtest 01/2021 von 72% auf 75%

Patch 1.1.1 hat viele kaputte Quests und weitere Bugs behoben. Allerdings lassen für manche Spieler einige Missionen immer noch nicht beenden und es gibt weiterhin Kritik an KI-Aussetzern, Glitches und mehr.

Aufwertung im Nachtest 04/2021 von 75% auf 77%

Weil die letzten Updates Bugs, Glitches, KI-Probleme, sowie zahlreiche kaputte Quests behoben haben, nehmen wir unsere Technik-Abwertung vollständig zurück.

Aufwertung im Nachtest 12/2022 von 77% auf 78%

Viele kostenlose Updates haben Valhalla kräftig ausgebaut. An den grundlegenden Problemen des Spiels ändert das aber nicht genug.

Passt zu euch, wenn ...

... ihr eure Wikinger-Fantasie ausleben wollt.
... ihr schick inszenierte Kämpfe liebt.
... ihr gerne selbst am Schwierigkeitsgrad dreht.

Passt nicht zu euch, wenn ...

... ihr bei Assassin's Creed vor allem ein Schleichspiel wollt.
... ihr von einer Open World mehr als den ständig gleichen Grind erwartet.



Es gibt auch ein Video zum Test:

»  Video ansehen: Die Zeichen Ragnaröks - Test - GameStar - Mega-Addon für Valhalla

Assassin's Creed: Valhalla: Die Zeichen Ragnaröks - Test - GameStar -  Mega-Addon für Valhalla


»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GameStar vom 14.12.2022.

78%

Gamezoom

Nicht schlecht, eher durchschnittlich – aber es hätte so viel mehr sein können!

Ich könnte fast meine gesamte Review von Odyssey nehmen und hier wieder einsetzen. Und wisst ihr was? Das frustriert mich. Weil ich vieles, was Ubisoft in den letzten Jahren getan hat, eigentlich mochte. Origins war ein großartiger Neustart der Serie, den ich absolut gefeiert habe! So sehr, dass ich ihnen sogar die Fantasielosigkeit bei Odyssey etwas verziehen hatte, mit der Hoffnung, dass das nur ein kleiner Schnitzer war. Valhalla aber lässt vermuten, dass wir bereits auf dem gleichen monotonen Pfad wie vor Origins unterwegs sind. Selbst das Lehrhafte hat man uns genommen! Wir haben eine Charakterübersicht, aber ich weiß wenig Substanzielles über die Welt, außer, dass a) wer nicht kämpft, keine Ehre hat, b) ich eine Menge germanischer Begriffe gelernt und wieder vergessen habe und c) man nie sein Haus ohne seine Seiten-Axt verlassen sollte. Aber sonst, Infos über die Welt, Praktiken, Gedanken? Eher nicht so. Aber keine Sorge, Ubisoft hat bereits einen Ingame-Shop bei dem wir Kram mit Echtgeld kaufen können. Das macht Valhalla nicht zu einem schlechten Spiel (nur die Bugs würde ich noch ein wenig aussitzen), aber wir alle wissen, dass es, genau wie Odyssey, so viel mehr hätte sein können. Wie ich bereits geschrieben habe, setzt Valhalla auf die gleichen Stärken, die wir bereits von den Vorgängern kennen, was durchaus Spaß machen kann. Ich habe eine gute Zeit in Englang, die ich nicht bereue, und auch sonst können Assassins Creed-Fans durchaus was mit dem Titel anfangen. Aber leider scheitert Entwickler Ubisoft daran, dem Spiel wirklich einen Charakter zu geben, etwas, was mich dazu bringt, mich daran zu erinnern. Wisst ihr was? Ich werde den vorherigen Satz aufbewahren und, auch wenn ich nicht hoffe, dass es dazu kommt, für das nächste Assassins Creed-Spiel aufheben. Hier aber schließe ich mit einem Satz aus meinem Odyssey-Test: Ubisoft kämpft hier mit der Messlatte, die sie selbst mit dem (vor)letzten Spiel aufgestellt haben.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Gamezoom vom 13.11.2020.

70%

Spiegel Online

Assassin's Creed: Valhalla entführt die Spieler in die Welt der frühmittelalterlichen Wikinger. Dort erwartet sie mehr als nur ein klischeebeladenes Abenteuer - wenn sie etwas Geduld mitbringen.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Spiegel Online vom 18.11.2020.

Test
ohne
Wertung

Gameswelt

Manches neu, manches anders, aber immer durch und durch Assassin‘s Creed
Assassin‘s Creed Valhalla ist wieder ein riesiger Spielplatz voller Betätigungen, Nebenaufgaben und Sammelkram. Wenngleich es in seiner Fläche nicht ganz an die Gigantomanie von Odyssey heranreicht, so ist es diesem in Sachen Umfang und Spielzeit mindestens ebenbürtig. Viele Spielelemente, die in den Vorgängern auf Dauer generisch und austauschbar waren, wurden für Valhalla angenehm abgeändert oder gar ganz gestrichen: keine immer gleichen Lager, Festungen und Nilpferdnester mehr, also „Orte“, die „abgeschlossen“ werden mussten. Auch traut Valhalla seinem Spieler mehr Selbständigkeit zu, kaut ihm nicht jedes Missionsziel per Questmarkierung auf der Landkarte vor, sondern lässt ihm wie Zelda: Breath of the Wild mehr Eigenverantwortung beim Erkunden der Spielwelt. Vor allem die Nebenquests fallen diesmal zwar kürzer, aber ausnahmslos unterhaltsam und herrlich albern aus, was der Serie etwas bisher nie Dagewesenes verleiht: Humor.

Was Valhalla auf der einen Seite weglässt, fügt es auf der anderen als Neuerung hinzu: Die Burgbelagerungen etwa, welche die in Odyssey noch recht unausgegorenen Gebietsschlachten ersetzen und stark erweitern, zahlreiche Minispiele (Orlog!) und die Siedlung, die ihr nach und nach zu einer Stadt ausbaut und die dazu dient, all die losen Fäden aus Betätigungen und Sammelobjekten wie ein Wollknäuel zu einem runden Ganzen zu verspinnen. Denn von Letzterem gibt es auch wieder ausufernd viel, sodass Valhalla mitunter fast schon wie ein Rückfall in Zeiten von Assassin‘s Creed III wirkt: Schatztruhen mit Schmiedematerialien, Schriftrollen mit neuen Fähigkeiten, Runenrätsel, Animus-Fragmente, flatternde Zettel, Waffen, Minibosse und und und. Doch im Gegensatz zu manchem Vorgängern ist nichts davon unnützer Plunder, sondern immer zu irgendwas zu gebrauchen und in den meisten Fällen auch nicht gelangweilt in der Landschaft verteilt, sondern mit einem kleinen Rätsel oder einer Aufgabe verbunden, die die Aufmerksamkeit für die Umgebung schärft und der Unterhaltung, nicht der reinen Beschäftigung dient. Nichtsdestotrotz kann auch Valhalla auf Dauer nicht die Erschöpfungserscheinungen vermeiden, die diese Form von Spieldesign fast zwangsweise mit sich bringt.

Valhalla macht an manchen Stellen etwas mehr als seine Vorgänger, an manchen Stellen etwas weniger, an manchen Stellen einfach nur etwas anders. Es macht zwei Schritte vor, aber gleichzeitig auch wieder zwei zurück, also effektiv einen zur Seite. Es ist eben durch und durch Assassin‘s Creed, Wikinger-Ausgabe.


Es gibt auch ein Video zum Test:

»  Video ansehen: Test - Gameswelt - Skål! Die Wikinger kommen

Assassin's Creed: Valhalla: Test - Gameswelt - Skål! Die Wikinger kommen


»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Gameswelt vom 09.11.2020.

Tipp Award:
Test
ohne
Wertung

Eurogamer

Valhalla ist keine Neuerfindung, wirkt manchmal unfertig, aber die Spielwelt ist wieder zu schön als dass man keinen Spaß daran haben würde.

Wow, das wird schwierig. Eigentlich müsste ich euch aus all diesen Gründen doch eher von Assassin's Creed fast schon abraten. Okay, übertrieben gesprochen, aber in vielerlei Hinsicht ist ausgerecht das vom Szenario so frische Valhalla der schwächste Teil der aktuellen Iteration der AC-Mechaniken. Egal ob Storytelling, Kampf oder Kleinigkeiten links und rechts, die im Vergleich zu den beiden Vorgängern stehengeblieben oder sogar ein Rückschritt sind: Valhalla ist eine Menge, aber es ist ganz sicher nicht die nächste große Weisheit in Sachen Assassin's Creed.

Aber dann reite ich durch diese wundervolle Welt und merke, wie sehr ich das Spiel für das liebe, was es unter seiner etwas oberflächlichen Gameplay-Haube stecken hat. Ich kann mich ewig an diesem England und dem kleineren Schnipsel Norwegen erfreuen, in diese Zeit eintauchen. Ich tat das für Stunden und werde es für viele weiter tun. An diesen Punkten ist es mir egal, dass mein Hauptcharakter ein etwas undefiniertes leeres Blatt bleibt, dass die Hauptquest wenig mehr als eine Sammlung netter Nebenquests ist. Ich sehe dieses Land, die Liebe, mit der es zum Leben erweckt wurde. Ubisoft hat hier etwas wirklich Außergewöhnliches erschaffen, nur eben kein außergewöhnliches Spiel.

Wenn ihr mit dem Szenario, seien es nun Wikinger, das mittelalterliche England oder beidem irgendetwas anfangen könnt, dann rate ich euch dringend zu Assassin's Creed: Valhalla. Als Spiel mag es nur "ganz gut" sein, was jetzt nicht gerade ein Ritterschlag für ein Projekt dieser Größenordnung ist. Als sicher nicht immer ganz realistisches, aber unglaublich immersives Erfahren einer anderen Zeitepoche ist es ein weiterer Meilenstein.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Eurogamer vom 09.11.2020.

Empfehlernswert Award: Empfehlenswerte Spiele werden seit 2015 von der Eurogamer-Redaktion mit dem Silber-Award ausgezeichnet.
Test
ohne
Wertung



HINWEIS:
Es handelt sich bei allen Wertungen um Original-Wertungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Spiels bzw des Magazins. Ältere Titel können in den einzelnen Fachzeitschriften mitlerweile abgewertet worden sein. I.d.R. werten die Magazine die Spiele jedes Jahr um 1% ab. Für einen aktuellen Vergleich zieht also bei einem 5 Jahre alten Spiel 5% von der Wertung ab.


Most Wanted Skill: 1007 = 232 Visits + 2 Screenshot- + 773 Video-Views + 0 Downloads + 0 ∑ letzter Monat




.:: Alle Wertungen, Zitate, Awards und Reviews wurden mit freundlicher Genehmigung übernommen von ::.

4players | Adventure-Treff | Adventurecorner | AreaGames | Browsergames | buffed.de | Daddelnews | DemoNews.de | DLH | Eurogamer | Extreme-Players | GamaXX | Game2Gether | GameCaptain | GameRadio | GameReactor | Gamers.at | Gamers.de | GamersGlobal | Gamershall | Games Aktuell | Games-Mag | Games.ch | GamesFinest | GamesFire.at | Gamesmania | GameStar | gamesTM | Gameswelt | GameZone | Gamezoom | Gamigo | GamingForever | GamingXP | gamona | GBase | GIGA Games | IamGamer | IGN Deutschland | Krawall | Looki / Justgamers | Mega-Gaming.de | next2games | Onlinewelten | PC Action | PC Games | PC Games Database | PC Joker | PC Player | PC Powerplay | PlayCentral (ehemals PlayNation) | Power Play | Shooter-sZene | Spiegel Online | Spiele Magazin | Spieletest.at | Spieletester.de | Spieletipps.de | Splashgames | topoftheGAMES | Xbox Aktuell | XboxDynasty |

.:: In Partnerschaft mit ::.

505 Games | Activision | AmigaPortal | Bethesda | Daedalic | Elecronic Arts | Gamers.at | Koch Media | Kultboy.com | Retropoly | Spieletipps.de | Square Enix | Take 2 / 2K | THQ Nordic | Ubisoft ::.

.:: Total seit 1.5.2005 : Seitenaufrufe: 136.883.006 - Besucher: 15.943.130::.
.:: Maximale Besucher gleichzeitig online: 4.591 am 30.11.2020 - 17:09 Uhr ::.
.:: Die meisten Besucher an einem Tag hatten wir am 29.09.2023 mit 54967 ::.
.:: Aktueller / Letzter Monat: Seitenaufrufe: 220.173 / 1.331.310 - Besucher: 7.890 / 133.256 ::.

.:: Idee, Konzept, Gestaltung & Programmierung by FlySteven ::.
.:: © 1999-2024 All Rights Reserved. Eine Flying Steven Production. ::.

.:: Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Partnerschaft | Historie | Wir über uns | Banner ::.

.:: Cookie Einstellungen anpassen ::.



Angebot bei Amazon:

Assassin's Creed: Valhalla jetzt bei Amazon kaufen
Jetzt kaufen

In diesen Ausgaben wurde
Assassin's Creed: Valhalla getestet:


PC Games 01/2021

Zeige alle Wertungen dieser Ausgabe

GameStar 01/2021

Zeige alle Wertungen dieser Ausgabe

Games Aktuell 01/2021

Zeige alle Wertungen dieser Ausgabe



In Partnerschaft mit Amazon.de
Unterstütze uns mit einer PayPal Spende oder nutze unseren Amazon Affiliate Partnerlink Abonniere uns auf YouTube PC Games Database bei Instagram Folge uns auf Facebook PC Games Database bei Twitter PC Games Database auf Pinterest