.:: Wir sammeln PC-Reviews seit 1999 ::.  .:: Momentan sind 128 User online von 1018 Besuchern insgesamt heute ::. 
Suche in Spieletitel Spieleinfos Artikeln Downloads Videos
.: Datenbank Inhalt: 5478 Spiele | 33685 Reviews | 34043 Screenshots | 3766 Downloads | 15210 Videos | 1615 Playlists | 552 Artikel | 375 Easter Eggs | 747 Fanseiten :.
UNNÜTZES WISSEN:
In Sam & Max: Hit the Road müssen Sam & Max eine Perücke stehlen. In guter alter Indiana-Jones-Manier wird diese von den beiden dann ausgetauscht.


Seitwert


Retropoly
Kultboy.com - Die KULT Seite zu den alten Spiele-Magazinen!

Diese Webseite ist Made in Germany

Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs

Reviews

Cover vergrößern

Release: 27.09.2007
81.2%
Genre: Aufbaustrategie
Thema: Mittelalter
Brand: Die Siedler
Entwickler: Blue Byte / Ubisoft Studio Düsseldorf
Publisher: Ubisoft / UBI Soft
Mehr: Zur offiziellen Produktseite
Kaufen:
Jetzt bestellen bei Amazon.de
Best of 2007: Platz 54
Best of Alltime: Platz 1792



PC Powerplay Test in Ausgabe: 10/2007 

Knubbelnasen adé, bye Echtzeit-Strategie – die Siedler besinnen sich wieder auf ihre Wurzeln.

Ich konnte mich gar nicht von den Siedlern losreißen, auch wenn die Missionen der Kampagne oft lahm sind. Eine gelungene Abwechslung ist die siebte Karte, auf der ich nicht nur gegen die Schergen des Prinzen, sondern auch gegen die Zeit antreten muss.

Mir gefallen die Jahreszeiten und die verschiedenen Landstriche besonders gut. Wenn es da mal nicht mit der Lieferung von Futter so klappt, streikt schon meine halbe Siedler-Mannschaft. Dennoch wünsche ich mir mehr Unvorhersehbarkeit. Eine Katastrophe wie in meinem Liebling Anno 1701 hätte nicht geschadet. Dafür machen Mehrspielerpartien mehr Spaß – dank Belagerungsturm und Co.


»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei PC Powerplay vom 20.09.2007.

PC Powerplay Gold-Award: Hat ein Spiel beim Testen durch einen bestimmten Teilaspekt besonders fasziniert, dann wird dieser Gold-Award verliehen
91%

Onlinewelten

Die Zweifel sind wie weggefegt: Die Siedler wuseln wieder so eifrig und liebenswert wie immer über den Bildschirm. Trotz einiger Macken sollte man unbedingt zugreifen - nicht nur als Fan der Serie.

Meine anfängliche Skepsis ist einer leicht verhaltenen Euphorie gewichen. Schon nach den ersten Minuten war klar: Die Serie kehrt tatsächlich zu ihren Wurzeln zurück. Allerdings haben die Entwickler diese etwas beschnitten und verödet. Vor allem der sich ständig wiederholende Aufbaupart in der Kampagne nagt an der Geduld. Zudem sind einige Menüs etwas umständlich aufgebaut (Handel, Diplomatie etc.). Doch dank der hübschen Präsentation, dem unnachahmlichen Wuselfaktor und der neuen Ideen gehört Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs dennoch auf den Wunschzettel eines jeden Fans von Aufbauspielen.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Onlinewelten vom 24.09.2007.

Onlinewelten Spielspass Award: Onlinewelten Spielspass Award
85%

Gameswelt

Eines vorweg: 'Die Siedler: Aufstiegt eines Königreichs' fühlt sich tatsächlich wieder nach den geliebten Vorgängern an – wenn auch in entschlackter Art und Weise. Die Siedler arbeiten und wuseln über den Bildschirm, dass es eine wahre Freude ist. Die neuen Spielelemente zwingen zwar zum Umdenken, doch das ist keineswegs schlecht – im Gegenteil. Schade, dass einige Macken, wie die miese Gegner-KI, die Leerläufe in der Kampagne und die überladenen Menüs, ein wenig am Spielspaß nagen. Dennoch: Die Kampagne macht Spaß, die Abwechslung stimmt und die Präsentation ist auf Augenhöhe mit der Konkurrenz. Wer Freude an Aufbauspielen hat, sollte unbedingt zugreifen.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Gameswelt vom 27.09.2007.

Gameswelt Award:
85%

PC Games Database

Die Siedler 6 sind in vielen belangen das beste Siedler-Spiel der Serie: liebevolle Grafik, gute Soundeffekte, leichter Spieleinstieg, tolle Cutszenes und eine relaitische Welt in der es viel Spaß macht, die Stadt seiner Siedler aufzubauen. Leider hat Blue Byte die Siedler-Veteranen vergessen. Die Siedler 6 ist eher ein Aufbaustrategiespiel für Einsteiger in dieses Genre geworden - Profis werden hier kaum gefordert. Liebes Blue Byte Team: bitte spendiert den Siedlern in Teil 7 mehrere Schwierigkeitsgrade, damit auch die echten Fans wieder mehr auf ihre Kosten kommen. Etwas mehr Komplexität und mehr von den tollen Zwischensequenzen, dann wären sogar noch 3-5% mehr möglich gewesen. Trotzdem: Die Siedler AeK ist eines der besten Spiele 2007!

Top Game Award: Herausragende Spiele, die kein Spieler verpassen sollte, werden von uns mit diesem Award ausgezeichnet.
85%

Extreme-Players

Schade, zu einfach...

Blue Byte liefert mit Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs ein wirklich gelungenes Aufbaustrategiespiel ab. Im Vergleich etwa mit Anno 1701 - und dieser sei aufgrund einiger Parallelen beider Titel gestattet - liefert Die Siedler die lebendigere, greifbarere Spielwelt. Selten haben wir virtuell eine Stadt erschaffen, die diesen Namen auch wirklich verdient hätte - im neuen Siedler gelingt dies praktisch auf Anhieb.

Allerdings hat man sich mit der Vereinfachung der Wirtschaftskreisläufe keinen Gefallen getan. Der Titel ist nun zu einfach geworden. Hier hätte ein wenig mehr Komplexität nicht geschadet.

Aufbaustrategen freuen sich dennoch über die wuselige Spielwelt - es macht einfach Spaß seine Siedler zu begutachten, während um sie herum eine mächtige, mittelalterliche Stadt entsteht.


»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Extreme-Players vom 25.09.2007.

84%

Gamershall

Der strategielastige Vorgänger stieß damals bei Siedler−Fans auf wenig Gegenliebe. Mit dem sechsten Teil der Reihe ist Blue Byte endlich wieder ein Stück weit zu seinen Aufbau−Wurzeln zurückgekehrt. Die Komplexität eines Die Siedler 2 erreicht es jedoch leider nicht. Hierfür sind die Produktionsketten zu vereinfacht und auch Statistiken über die Produktivität der Betriebe sucht man vergebens. Dadurch wird das Spiel auf lange Sicht unterfordernd.
Die neuen Ideen, wie z.B. die Bedürfnisse und Wünsche der Siedler und die vier neuen Klimazonen, bringen willkommenen, frischen Wind in die Siedler−Reihe. Auch die gelungene Kampagne motiviert zum Durchspielen.
Abschließend bleibt zu sagen, dass Die Siedler − Aufstieg eines Königreiches allemal einen Blick wert ist. Besonders jene Siedler−Fans, denen der Vorgänger nicht gefallen hat, wird der Umschwung zum Aufbau−Teil wieder gefallen. Unentschlossene sollten sich vor dem Kauf die Demo−Version anschauen.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Gamershall vom 13.11.2007.

84%

Gamers.at

Keep it sweet and simple! - Noch nie hat das KISS – Vereinfachungsprinzip besser für ein Spiel gepasst als für Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs. Das Gameplay kehrt wieder zu seinen Wurzeln zurück, das typische Wuselflair ist stärker als je zuvor und der leichte Einstieg überfordert selbst Aufbaustrategie-Neulinge nicht. Aber genau letzteres ist wohl auch der größte Kritikpunkt des sechsten Siedler Spieles, denn das entschlackte Wirtschaftssystem bietet für Genrekenner keine echte Herausforderung. Spätestens wenn man die Kampagne durch hat und im Endlosspiel nach wenigen Stunden die Siedlung vollständig ausgebaut ist, der höchste Titel erreicht wurde und alle Gegner besiegt sind merkt man, dass es als Herrscher eines aufgestiegenen Königreichs dann doch schnell langweilig werden kann.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Gamers.at vom 27.09.2007.

83%

gamona

Einsteiger jubeln, Profis meckern: Der neueste Siedler-Teil spaltet die Gemüter.

Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs ist ein zweischneidiges Schwert. Zweifelsohne will der Titel bedeutende Änderungen einführen, um nicht dem Vorwurf der Ideenlosigkeit ausgesetzt zu sein. Das gelingt ihm auch. Neuerungen wie der zentralisierte Siedler-Staat und die entschlackten Produktionsketten sorgen dafür, dass sich das Programm anders spielt als die Vorgänger. (...)

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei gamona vom 24.09.2007.

82%

GameZone

Es ist gar keine Frage, das aktuelle Siedler mit dem Untertitel Aufstieg eines Königreichs besitzt den höchsten Wuselfaktor aller Siedler-Spiele bisher. Noch nie wurde so detailliert dargestellt was unser Völkchen den lieben langen Tag so macht als im aktuellsten Ableger der Serie. Ebenso sehr gelungen, dass man nun sein Dorf um einen zentralen Marktplatz herum aufbaut, so dass tatsächlich eine recht authentisch wirkende Stadt entsteht. Denn wenn auf dem Marktplatz die Siedler Brautschau halten während die treuen Recken die Stadtmauer bewachen, dann ist der Siedler-Spieler voll in seinem Element und das Kind im Manne jubiliert. Allerdings merkt man ziemlich schnell, wie stark sich der einfachere Warenkreislauf auf das allgemeine Gameplay auswirkt, was darin gipfelt, dass sich alle Missionen recht ähnlich spielen, man eigentlich immer dieselbe Vorgehensweise an den Tag legt um die Bedingungen zu erfüllen. Dies nagt etwas am Wiederspielwert, denn selbst die freien Missionen spielen sich allesamt recht ähnlich. Zwar spielt sich all das auf relativ hohem Niveau ab, so mancher Siedler-Veteran aber wird sich sicher unterfordert vorkommen. Wer hingegen noch nie zuvor ein Siedler gespielt hat, für den ist der Aufstieg eines Königreichs genau die richtige Gelegenheit um endlich damit zu beginnen.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GameZone vom 09.10.2007.

82%

Gamesmania

Sehr gut!

Das sind also die neuen Siedler. Selbst nach vielen Stunden des Dahinsiedelns bin ich mir immer noch nicht ganz klar, ob ich positiv überrascht oder schrecklich enttäuscht von Aufstieg eines Königreiches bin. Einige neue Spielelemente wie die Zentralisierung der Siedlung oder das Wettersystem sind im Grunde klasse. Doch andererseits führt das zentrale Lagerhaus zu viel zu langen Transportwegen und viel Warterei vor dem Bildschirm. Von den gut 90 Minuten, die ich für die meisten Einsätze benötigt habe, habe ich sicherlich ein Drittel der Zeit ziemlich gelangweilt vor dem Bildschirm gesessen und nur gewartet, bis eine Eisenlieferung endlich das Lagerhaus erreicht oder die Baumaterialien für eine Steinmetzhütte im neuen Gebiet ankommen. Das entschlackte Wirtschaftssystem mag mir auch nicht so recht gefallen, da fand ich das komplexere der Vorgänger interessanter und motivierender, so bleibt Die Siedler 6 vor allem ein sehr gutes Aufbauspiel für Gelegenheitsspieler. Alteingesessene Serienfans werden aber vermutlich ein paar Mal zu oft vor den Kopf gestoßen und sich unterfordert fühlen. (...)

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Gamesmania vom 26.09.2007.

81%

GameCaptain

Der Weg ist richtig, aber das Ziel ist noch nicht erreicht - so könnte man grob das Fazit für das neue Siedler-Spiel umreißen.
Grafisch und atmosphärisch kann das Spiel auf ganzer Linie überzeugen. Auch der Einstieg ist spielend einfach. Daraus resultiert dann aber auch der größte Minuspunkt: Auch langfristig ist es zu einfach und da hilft dann auch keine Super-Grafik, denn der Reiz liegt darin neue Aufgaben und auftretende Schwierigkeiten zu meistern - diese erkennt man aber nach einigen Stunden Spiel viel zu leicht und damit verschwindet auch der Reiz.
Siedeln und Aufbauen sind wieder Hauptbestandteil - hervorragend und gut umgesetzt, aber ein wenig mehr Raffinesse hätte sein dürfen.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GameCaptain vom 05.10.2007.

81%

4players

Gar keine Frage: Der Aufbau dieses Königreiches ist besser, schöner und motivierender als das enttäuschende Erbe. Es macht in den ersten Stunden unheimlich Spaß, sich eine mittelalterliche Siedlung zu zimmern, dabei auf der Karriereleiter vom einfachen Ritter weitere Ränge aufzusteigen und in der idyllischen Landschaft herumzuzoomen. Aber all das, was zunächst sehr gut unterhält, läuft irgendwann immer wieder auf dasselbe Aufbauschema hinaus - egal ob Kampagne oder freie Welten. Und genau dieses Gefühl der Wiederholung raubt diesem prächtigen Spiel mit seiner wunderschönen Musik irgendwann die Chancen auf einen Award. Kulisse, Komfort und Einsteigerfreundlichkeit stehen dann der fehlenden Komplexität gegenüber, die ein Anno 1701 so auszeichnet. (...)

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei 4players vom 26.09.2007.

80%

GameStar Test in Ausgabe: 11/2007 

Der sechste Siedler-Teil kehrt zum Aufbauspiel zurück, zeitgemäß modernisiert. Der erste Blick täuscht: Was vertraut aussieht, folgt nun anderen Regeln.

Umfang ausgebaut, Aufbau umgebaut – solide.

Die Siedler waren bei aller Schnuckeligkeit immer durchschaubare, effiziente Aufbauspiele nach dem Motto: leicht zu verstehen, schwer zu meistern. Der sechste Serienteil passt sich mit seiner Edelgrafik, den Helden, Rangstufen und der gelungenen Kampagne mühelos aktuellen Genre- Standards an. Nur: Beim Umbau des Wirtschaftsmodells ist Blue Byte die Gewichtung entglitten. Das neue Siedler-Spiel ist nun schwer zu verstehen, dafür leicht zu meistern. Weder sind die neuen Warenkreisläufe so eingängig wie die der Vorgänger, noch werden alle Mechanismen klar. So lautet das paradoxe Fazit: Die Siedler 6 ist ein abwechslungsreiches und motivierendes Aufbauspiel – nicht wegen, sondern trotz seiner Neuerungen.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GameStar vom 01.10.2007.

80%

GBase

Nach dem eher enttäuschend simplen Erbe der Könige ist dieser Siedler-Teil eindeutig wieder besser geworden. Das Militär wurde wieder in den Hintergrund geschoben und der Aufbau steht endlich wieder im Scheinwerfer. Es scheint, als hätte BlueByte die Kurve bekommen. Doch ein Blick auf den erweiterten Wirtschaftskreislauf lässt schnell erahnen, dass hier zwar viel gemacht wurde, doch dieser im Vergleich zum dritten Teil eher ein Witz ist. Insbesondere alternative Herstellungswege für die Produkte fehlen. Gerade in Verbindung mit den sehr gut umgesetzten Jahreszeiten hätten mehr Alternativen in der Produktionskette mehr taktische Tiefe in das Spiel gebracht, die dem Aufstieg sehr gutgetan hätte.

So läuft eine Partie immer gleich ab, auch wenn die grundverschiedenen Szenarien im Bereich der Ressourcengewinnung ein wenig Vorsicht benötigen. Nach einigen kleinen Engpässen läuft die Siedlung aber auch hier wie von selbst und benötigt nur noch wenige Handgriffe zu bestimmten Zeitpunkten. Diese haben meist mit dem Lager zu tun, dessen Zentralisierung nach französischem Vorbild - ob Ubisoft hier die Finger im Spiel hatte? - einfach nur nervt. Darüber kann auch die grandiose Präsentation nicht hinwegtäuschen, die wirklich alle Register zieht und in eine neue Dimension des Niedlichkeitsfaktors eindringt, ohne wirklich comichaft niedlich zu sein. Auch die recht lange Kampagne kann nur selten wirklich fordern oder motivieren, da keine richtige Geschichte erzählt wird und die Ziele eigentlich immer dieselben sind.

Unterm Strich bleibt Aufstieg eines Königreichs leider hinter den Erwartungen zurück, befindet sich aber endlich wieder auf der Siegerstrasse und ist vor allem kein schlechtes, sondern eigentlich ein gutes Spiel. Für den siebten Teil hoffe ich, dass sich BlueByte gerade im Bereich der Wirtschaft wieder mehr vornimmt und auch eine anständige Kampagne bastelt.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GBase vom 09.10.2007.

80%

AreaGames

Der sechste Teil der Siedler-Reihe dürfte sich schon mal einen Termin beim Orthopäden besorgen, sitzt der doch eindeutig zwischen zwei Stühlen. Fans komplexer Warenwirtschafts- und Bedürfnisbefriedigungssystemen werden weiterhin viel lieber zu Anno greifen, das weitaus tiefgründiger ist, und viel mehr Planung und Organisationstalent verlangt. Gelegenheitsspieler werden zwar in den ersten 10 Missionen recht angenehm und stressfrei unterhalten, schließlich gibt es in den ersten Dutzend Kampagnenmissionen so gut wie keine Zeitlimit oder nennenswerte Gegner, spätestens im letzten Drittel des Spiels werden die Gelegenheitszocker allerdings dann recht entnervt die Maus aus der Hand legen, wenn die Armee des roten Prinzen mit zig Belagerungstürmen vor der eigenen Tür steht, während man selber gerade stolz das erste Badehaus eröffnet hat.

Sprich, es fällt einem schwer eine klare Empfehlung für die Siedler auszusprechen. Auf der Habenseite verbucht Blue Bytes Spiel wunderschöne Grafik mit zahlreichen liebevollen Animationen die lange am Bildschirm fesseln. Wer also in fast meditativer Ruhe auch mal ein bis zwei Stunden seinem Dorf beim Aufbau zusehen kann, bekommt hier das perfekte Spiel für längere Herbstabende und wird auch, sollte er nicht zu ausgiebig von der Zeitbeschleunigung Gebrauch machen, knapp 30-40 Stunden Spielzeit aus der Kampagne ziehen können. Anspruchsvolle Spieler und Anno-Veteranen, die gerne komplexe Produktionsketten aufbauen, dürften jedoch Schwierigkeiten haben, mit dem strategischen Leichtgewicht Siedler 6 warm zu werden.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei AreaGames vom 16.10.2007.

80%

Looki / Justgamers

Die Sielder – Aufstieg eines Königreiches sehe ich persönlich als notwendige Weiterentwicklung eines in die Jahre gekommenen Spielprinzips. Jedoch wird man nicht selten auch an dieses wieder erinnert. So beschränkt sich das Bauen und Abtragen von Ressourcen genauso wie der Kampf weiterhin nur auf das Minimum, wo beispielsweise Titel wie Anno 1701 spielerisch und taktisch einfach mehr bieten. Dennoch sollte der neuste Teil der Siedler-Reihe nicht auf dieses reduziert werden, macht doch auch dieses etwas angestaubte Spielprinzip unheimlich süchtig. So werden sowohl alteingesessene Fans der Serie, als auch „wuselfreie“ Neulinge an der Kampagne und dem Multiplayer ihrem Spaß haben. Dass auch die Grafik mehr als zeitgerecht ist, liest sich bereits aus den Systemanforderungen heraus.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Looki / Justgamers vom 02.10.2007.

79%

Krawall

Für Anfänger der perfekte Weg zur Siedelsucht, für Profis viel zu leicht.

(...) Die Fangemeinde wird einmal häufiger gespalten, und die Bewertung fällt nicht leicht. Natürlich haben diese Wusler nur wenig mit dem klassischen Elementen der Siedler zu tun, doch Innovationsarmut kommt bekanntlich einem Todesurteil gleich. Früher konnten die Siedler ihre Wege nicht verlassen, das Straßensystem stellte den Schlüssel zum Erfolg dar. Inzwischen sind Wege nur noch eine Möglichkeit zur Prozessoptimierung. Auch Helden kannten die alten Siedler nur aus Mythen und Legenden. Dafür nehmen die wackeren Recken inzwischen einen deutlich niedrigeren Stellenwert ein als noch in Das Erbe der Könige. Auch die Rolle des Militärs wurde deutlich geschmälert. Dadurch rückt der Aufbau wieder in den Mittelpunkt, und das ist gut so. (...)

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei Krawall vom 09.10.2007.

78%

GamaXX

An der Serie vorbei gesiedelt - Der Abstieg eines Königreiches

Das Spielprinzip des neuen Teils der Siedler-Reihe wirkte vor dem Release absolut interessant, doch konnte sich die Begeisterung nicht über den Test hinweg retten. Zu lang dauern die Partien, zu langatmig sind die Missionen und zu abwechslungsarm ist das Spiel, dass es anstatt des besten Siedler aller Zeiten eher zum Gegenteil tendiert. Eine wunderschöne Spielwelt verliert bei einem so stark vereinfachten Wirtschaftssystem und einem so umfangsarmen Militär trotz interessantem Heldensystem schnell ihren Reiz. Hinzu kommen die vielen kleinen Bugs, welche einer Verkaufsversion nicht würdig sind. So hakt das Scrollen sogar auf High-End-PCs erheblich und das Laden einzelner Bildausschnitte kann man schon fast mit vollen Sekunden mitzählen. Die größte Enttäuschung ist allerdings der Multiplayer. Ließ er sich vor dem ersten Patch noch überhaupt nicht starten, stürzte das Spiel nach dem ersten Patch auf den Testsystemen innerhalb von Minuten immer wieder ab, was siedeln zu zweit unmöglich machte. Hoffentlich arbeiten Ubisoft und Blue Byte bereits an einem neuen Teil von Siedler, welcher der Tradition dieser doch erstklassigen Reihe wieder besser gerecht werden kann.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei GamaXX vom 18.10.2007.

77%

PC Games Test in Ausgabe: 11/2007 

Der große Pluspunkt von Aufstieg eines Königreichs gegenüber Anno 1701 ist scheinbar die umfangreiche Kampagne mit 16 Missionen samt Erzbösewicht, vollbusiger Handlangerin, gerenderten Zwischensequenzen und Quests.

Unterm Strich ein wunderschönes, entspanntes Aufbauspiel, aber kein richtig gutes AufbauSTRATEGIEspiel.

»  Hier gehts zum ausführlichen Test bei PC Games vom 29.09.2007.

PC Games Technik Award: Dieses Spiel ist technisch wegweisend und kann den Kauf allein durch die Grafik rechtfertigen.
74%

PC Action Test in Ausgabe: 12/2007 

So richtig will der Funkte beim neuen Siedler nicht überspringen. Es macht zwar Spaß, den kleinen Kerlchen beim Wuseln zuzusehen, und hat man eine grosse Stadt errichtet, kommt auch das Gefühl von Stolz auf. Doch es fehlen spannende Missionen und Ereignisse, die mich richtig fordern und motivieren.

72%



HINWEIS:
Es handelt sich bei allen Wertungen um Original-Wertungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Spiels bzw des Magazins. Ältere Titel können in den einzelnen Fachzeitschriften mitlerweile abgewertet worden sein. I.d.R. werten die Magazine die Spiele jedes Jahr um 1% ab. Für einen aktuellen Vergleich zieht also bei einem 5 Jahre alten Spiel 5% von der Wertung ab.


Most Wanted Skill: 156 = 32 Visits + 6 Screenshot- + 7 Video-Views + 0 Downloads + 111 ∑ letzter Monat




.:: Alle Wertungen, Zitate, Awards und Reviews wurden mit freundlicher Genehmigung übernommen von ::.

4players | Adventure-Treff | Adventurecorner | AreaGames | Browsergames | buffed.de | Daddelnews | DemoNews.de | Eurogamer | Extreme-Players | GamaXX | Game2Gether | GameCaptain | GameRadio | GameReactor | Gamers.at | Gamers.de | GamersGlobal | Gamershall | Games Aktuell | Games-Mag | GamesFire.at | Gamesmania | GameStar | gamesTM | Gameswelt | GameZone | Gamezoom | Gamigo | GamingForever | GamingXP | gamona | GBase | GIGA Games | IamGamer | IGN Deutschland | Krawall | Looki / Justgamers | Mega-Gaming.de | next2games | Onlinewelten | PC Action | PC Games | PC Games Database | PC Joker | PC Player | PC Powerplay | PlayCentral (ehemals PlayNation) | Power Play | Shooter-sZene | Spiegel Online | Spiele Magazin | Spieletest.at | Spieletester.de | Spieletipps.de | Splashgames | topoftheGAMES |

.:: In Partnerschaft mit ::.

505 Games | Activision | Bethesda | Daedalic | Elecronic Arts | Gamers.at | Koch Media | Kultboy.com | Retropoly | Spieletipps.de | Square Enix | Take 2 / 2K | THQ Nordic | Ubisoft ::.

.:: Total seit 1.5.2005 : Seitenaufrufe: 89216200 - Besucher: 11738405::.
.:: Maximale Besucher gleichzeitig online: 4591 am 30.11.2020 - 17:09 Uhr ::.
.:: Die meisten Besucher an einem Tag hatten wir am 30.11.2020 mit 7050 ::.
.:: Aktueller / Letzter Monat: Seitenaufrufe: 594032 / 405612 - Besucher: 55862 / 92768 ::.

.:: Idee, Konzept, Gestaltung & Programmierung by FlySteven ::.
.:: © 1999-2022 All Rights Reserved. Eine Flying Steven Production. ::.

.:: Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Partnerschaft | Historie | Wir über uns | Banner ::.

.:: Cookie Einstellungen anpassen ::.



Angebot bei Amazon:


In diesen Ausgaben wurde
Die Siedler: Aufstieg eines Königreichs getestet:


PC Powerplay 10/2007

Zeige alle Wertungen dieser Ausgabe

PC Games 11/2007

Zeige alle Wertungen dieser Ausgabe

GameStar 11/2007

Zeige alle Wertungen dieser Ausgabe

PC Action 12/2007

Zeige alle Wertungen dieser Ausgabe



In Partnerschaft mit Amazon.de
Unterstütze uns mit einer PayPal Spende oder nutze unseren Amazon Affiliate Partnerlink Abonniere uns auf YouTube PC Games Database bei Instagram Folge uns auf Facebook PC Games Database auf Pinterest